Die größten/wichtigsten Internationale Messen

Die folgende Darstellung soll einen (kurzen) Überblick über die derzeit größten und wichtigsten internationalen Messen im Bereich der Fotografie, der Druckindustrie, der Informationstechnik, des Mobilfunks und der Bücherbranche geben. Auch für Geschäfts-, aber auch für Privatleute müsste es interessant sein, von Messen zu erfahren, die ihnen bislang vielleicht weniger bekannt geblieben sind. Sie werden einen erster Einblick in die Photokina, DruPa, CeBIT, COMDEX, in den Mobil World Congress (MWC) und in die Frankfurter Buchmesse erhalten. Die Messen IAA Frankfurt und Genfer Autosalon sind separat beschrieben.

Photokina

Die Photokina ist nicht nur in Deutschland die größte Messe für fotografischen Bedarf, sondern gilt auch als größte Messeveranstaltung für Fotografie in der ganzen Welt; sie gilt daher als ein Event, das mit gutem Recht als international zu bezeichnen ist.

Die Photokina trägt seit ihrer Gründung tradionell das Motto “world imaging” und findet jedes zweite Jahr statt (Veranstalter: “Koelnmesse” und der Verband der Fotoindustrie). Für das Jahr2012 ist die nächste Messe in Köln vorgesehen, wo sie seit 1950 aufgebaut wird. Über 1500 Fotografieanbieter aus mehr als 50 Ländern beteiligen sich an der Ausstellung, die eine Gesamtfläche von mehr als 200 000 qm beansprucht. Angesprochen sind sowohl Privatinteressenten als auch geschäftlich orientierte Besucher. Mehr als 150 000 Interessierte haben jeweils in den letzten Jahren an den Messeveranstaltungen teilgenommen, unter anderem auch deswegen, weil es nicht nur neue Entwicklungen in der Fotobranche zu sehen gibt, sondern auch wegen der vielen Vorträge und Gesprächsrunden zu Fragen der Fotografie. Die Fotoindustrie kann auf dem Gelände die Entwicklung zukunftsträchtiger Neuerscheinungen in der Fotografie vorstellen; die privat und geschäftlich motivierten Messebesucher werden sich eher darüber freuen, dass sie nicht nur über neueste Fotoerzeugnisse informiert werden, sondern sie auch selbst ausprobieren können.

Aktuelle Nachrichten und Informationen bietet die Homepage der Photokina (photokina.de).

Drupa

In der Welt der Druckindustrie gilt die “drupa” (von: “Druck und Papier”) als das weltweit größte Messeereignis für Druckmedien bzw. Printerzeugnisse. Seit 1972 (Vorläufer war 1938 in Leipzig die damals so benannte “Druckfachmesse”) findet sie im Rahmen von drei bis 5 Jahren in Düsseldof auf einem Messegelände von über 175.000 qm statt. Das Ereignis umfasst nahezu 2000 Leistungsanbieter bei einem Besucherandrang von fast 390.000 Interessenten (2008). Die kommende Druckerschau ist für das Jahr 2012 (Anfang Mai) geplant.

Die Angebote auf dem Messegelände umfassen u.a. Druckmaschinen einschließlich des Zubehörs, Produkte zur Papierverarbeitung und Buchbindererzeugnisse, die entsprechende Maschinenprodukte, Geräte und Zubehörteile beinhalten.

Schwerpunkte bei den vergangenen Messen waren zuletzt (2008) Leistungsübersichten zur Entwicklung und künftigen Gestaltung der Digitaltechnologie und zu großformatigen Maschinen.

Auf der Homepage der drupa (drupa.de) finden sich u. a. Abschnitte zum Besucher- und Ausstellerservie sowie zum Presseservice.

CeBIT

Die CeBIT (“Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation”) ist die größte internationale Veranstaltung für Computertechnik und andere informationstechnische Entwicklungen. Das Event findet seit 1986 auf dem Hannover-Messegelände in jedem Jahr statt, und zwar Anfang bis Mitte März (Veranstalter: “Deutsche Messe AG”). Die CebBIT ist aus einem Teilbereich der Hannover-Messe hervorgegangen, bis sie ab 1986 zu einem eigenständigen Event wurde.

Das Messeereignis hat in jedem Jahr besondere Schwerpunkte, die international auf Interesse stoßen sollen. 2010 waren das z.B. die Entwicklung von 3D-Techniken, Beamergeräten mit Zubehör, “Smartphones” u.a .; 2011 “Cloud Computing” (also die Fähigkeit, übers Internet u. a. auch private Datenverwaltung zu bewerkstelligen).

Sogenannte Konferenzprogramme im Rahmenn der CeBIT gibt’s seit dem Jahr 1992; in diesem Jahr lautete das Konferenzthema: “The power of creativity and innovation” . Der Verlauf der Veranstaltung wird in jedem Jahr durch das Programm von NDR 1 täglich mit Neuigkeiten und weiteren Informationen medial begleitet.

Zur vertiefenden Information über künftige Projekte bzw. zu aktuellen Nachrichten ist ein Blick auf die Homepage sinnvoll (cebit.de).

COMDEX

Der Name “COMDEX” leitet sich aus “Computer Dealer’s Exhibition” ab. Es geht hier um eine Messeereignis der Informationstechnik, das von 1979 bis 2003 in Las Vegas stattfand und nach der CeBIT als die in der Welt zweitgrößte Messeveranstaltung galt, also zur damaligen Zeit international mit einem hohen Bekanntheitsgrad ausgestattet war. Zu Beginn des Jahrtausends kündigten entscheidende Unternehmen wie u.a. IBM und Apple wegen der nach ihrer Ansicht bestehenden Durchführungsmängel des Events die Beziehung auf.

Ein Wiederaufleben bzw. eine Weiterführung dieser Veranstaltung erscheint äußerst ungewiss.

GSMA Mobile World Congress (MWC)

Die Mobile World Congress – Messe gilt als die größte europäische Messeveranstaltung für den Mobilfunkbereich. Die Ausstellung findet seit 1987 statt und hatte zunächst ihren Sitz auf der Ausstellungsfläche in Cannes (Côte Azur), wobei sich aber herausstellte, dass es zu erheblichen Schwierigkeiten hinsichtlich der Unterbringung der Aussteller kam. Das Event ist nun in Barcelona angesiedelt, nicht zuletzt wegen der dort weitaus günstigeren Verkehrslage. Der Messename lautete im Übrigen bis 2007 “3GSM World Congress”, wurde aber wegen der zusätzlichen Aufnahme von Mobilfunkaspekten 2008 in den o. a. Namen umbenannt.

Die Zahl der Aussteller von Mobilfunkangeboten auf dem Messegelände betrug 2010 1300; 2011 waren es bereits über 1400. Auch die Besucherzahl der Messe ist im letzten Jahr deutlich angestiegen, nämlich von ca. 50.000 im Jahre 2010 auf über 60.000 2011.

Das nächste Event des MWC ist vom 27.02. bis 01.03. 2012 auf dem Messegelände in Barcelona vorgesehen. Wichtige Zusatzinformationen und aktuelle Entwicklungen erhalten Interessenten auf der Homepage der Veranstalter: mobileworldcongress.com . Die Seiten sind allerdings in englischer Sprache verfasst.

Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist schon deshalb von höchstem Interesse, weil sie historisch bis ins 15. Jahrhundert zurückgeht. Inspiriert durch die Buchdruckrevolution Gutenbergs, die bis nach Frankfurt getragen wurde, galt die Stadt Frankfurt schon im 16. Jahrhundert als das europäische Zentrum für Bücher und Büchermessen. Schon damals ist also davon auszugehen, dass die Buchmesse in Frankfurt mit Fug und Recht als international bezeichnet werden kann. Nachdem Leipzig seit Ende des 17. Jahrhundert für viele Jahrzehnte zum Mittelpunkt der Buchmessen aufgestiegen war, konnte Frankfurt nach der deutschen Teilung seine Funktion als weltweit bedeutsamstes Buchmessenzentrum zurückgewinnne. Seit vielen Jahren gilt die Frankfurter Buchmesse als die in der Welt größte Veranstaltung dieser Branche.

Das Messe-Event muss insbesondere als Fachmesse für Verlage, Buchdruckereien, Filmproduktionsunternehmen, aber auch für Autoren, Antiquare und Anbiete für Multimediaprodukte gesehen werden. Hier werden demnach in der Hauptsache Geschäftsabschlüssse zu den vorliegenden Angeboten auf dem Messegelände getätigt.

Das Ereignis ist nur im sekundären Rahmen für das “normale” Publikum gedacht; lediglich an zwei Tagen ist es für den Besuch zugelassen. Der internationale Charakter der Veranstaltung zeigt sich nicht zuletzt darin, dass weit über 10.000 Journalisten in der ganzen Welt hierüber berichten. Darüber hinaus wird von den Veranstaltern der internationale Ansatz dadurch deutlich gemacht, dass in jedem Jahr länderspezische Schwerpunkte mit einem jeweiligen Grundmotto angeboten werden, und dies seit 1986. 2010 hieß der Länderschwerpunkt z.B. Argentinien; das Motto lautete: “Kultur in Bewegung”; für die Buchmesse im Oktober 2011, also in diesem Jahr, wurde die isländische Literatur als Schwerpunkt (Motto: “Sagenhaftes Island”) ausgewählt. 2012 soll Neuseeland Länderschwerpunkt sein.

Die weltumspannende, wahrhaft internationale Bedeutung der Frankfurter Buchmesse für die Welt der Literatur und der digitalen Medien ist auch dadurch augenscheinlich, dass insgesamt über hundert Länder bei mehr als 7000 Ausstellern auf dem Ausstellungsgelände, das insgesamt 170.000 qm umfasst, zu finden sind. Fast eine halbe Million Bücher, Karten und Digitalmedien (z.B. E-books) werden auf dem Gelände angeboten.

Wie schon oben erwähnt, ist die nächste Buchmesse in Frankfurt für den Oktober dieses Jahres vorgesehen, und zwar vom 12. bis zum 16, Oktober 2011. Weitere und vertiefende Informationen, auch aktuelle Planungen und Projekte im Umfeld der Messe, finden sich auf der Homepage der Buchmesse ( buchmesse.de ). Informationen und Neuigkeiten sind hier auch jeweils für die unterschiedlichen Interessenten geordnet (u. a. für Aussteller, Agenturen, Fachbesucher, Journalisten).

Weitere Messen in Deutschland auf Wikipedia.org