Eine Messetheke ist unverzichtbarer Bestandteil des Messeauftrittes

Messe

Copyright: © Henry Schmitt – Fotolia.com

Für Unternehmen jeder Größenordnung gehören Messebesuche zu einem wichtigen Bestandteil des Marketing-Mix. Sich einem Publikum zu präsentieren, interessante Kontakte zu knüpfen, die Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, sind wichtige Motive für den Messeauftritt. Messestand und Messetheke sind für einen effektvollen Auftritt auf Messen unverzichtbar. Doch was müssen Messetheken alles können?

Funktion – Ort der Begegnung

Die Messetheke trägt zum positiven Erscheinungsbild eines Messestandes bei. Sie transportiert das CI der Firma mit Logo, Firmenfarben, Slogan oder Claim. Form und Design der Messetheke geben ein stimmiges Bild ab. Die Messetheke muss funktionell gestaltet sein und über Stauraum für Prospekte und Werbematerial verfügen. Die Mitarbeiter am Stand sollten sich dort wohlfühlen, denn Kommunikationsstärke ist auf Messen alles. Eine schön gestaltete Messetheke wird zum Ort der Begegnung, an dem Kundengespräche stattfinden und wertvolle Kontakte entstehen.

Optimale Warenpräsentation

Häufig fungiert die Messetheke als Warenträger. Dann kommt es darauf an, die Waren so effektvoll wie möglich in Szene zu setzen. Gute Warenträger, optimale Beleuchtung und reflexfreies Glas entscheiden über die Verkaufsstärke einer Messetheke. Neben hochwertigen Materialien ist der Diebstahlschutz wichtig. Die Theken müssen solide konstruiert und absperrbar sein. Je hochwertiger die Theke, desto teurer. Das wirft die Frage auf, ob Theken gemietet oder gekauft werden sollen.

Messetheken mieten oder kaufen?

Eine günstige Messetheke gibt es im Internet bereits ab 50,– EUR zu kaufen. Meistens sind dies faltbare Messecounter, die einfach zu transportieren, auf- und abzubauen und zu lagern sind. Grundsätzlich hat der Kauf den Vorteil, dass die Investition nur einmal getätigt wird. Je häufiger die Theke auf Messen eingesetzt wird, desto günstiger ist der Kauf. Nicht zu vernachlässigen ist jedoch die Lagerung von Messemobiliar und der Aufwand bei Transport und Aufbau. Hier sollten kluge Rechner anteilige Lagerkosten in die Kalkulation einbeziehen. Bei besonders komplexen Thekensystemen ist in der Regel die Miete günstiger, da Transport, Auf- und Abbau im Mietpreis inbegriffen sind.

Wo kaufen?

Messebauer vermieten oder verkaufen Messestände aller Art. Auf Wunsch wird die Messetheke von einem spezialisierten Architekten gestaltet. Das sind dann besonders hochwertige und ausgefallene Systeme. Das kommt in der Regel nur für große Unternehmen in Frage. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen bietet das Internet zahlreiche Möglichkeiten, Messemobiliar günstig einzukaufen. Spezialisierte Online-Shops helfen weiter und bieten auch für kleines Geld individuelle Möglichkeiten. So lässt sich eine faltbare Messetheke im Internet bestellen und mit Firmenfarben und -Logo individualisieren.

Fazit:

Eine Messetheke ist unverzichtbarer Bestandteil des Messeauftrittes. Interessante Angebote finden Sie problemlos im Internet. Überzeugen Sie sich.