Event-Reisen: Urlaub in Verbindung mit Veranstaltungshighlights

Karneval in Rio, Silvester in New York oder Hanami in Tokio, die Metropolen dieser Welt überraschen ihre Besucher mit vielfältigen und oftmals einmaligen Erlebnismöglichkeiten. Dabei wandeln Urlauber nicht nur auf den Spuren der Geschichte und Kultur der Stadt, sondern erhalten auch tiefe Einblicke in die nationalen Traditionen. So zählen zum Beispiel Opernreisen in die Mailänder Scala, ins Amphitheater von Verona, zur Bregenzer Seebühne, auf den Festspielhügel von Bayreuth oder in die Mozartstadt Salzburg zu den klassischen Reisetipps für Musik-Eventreisen. In den Karneval-Hochburgen von Rio de Janeiro, Venedig, Basel und Köln genießen Kulturinteressierte hingegen das regionale Faschings-Brauchtum, während Pamplona und Sevilla als herausragende Urlaubstipps für den urtümlichen spanischen Stierkampf gelten und Theaterliebhaber bevorzugt am New Yorker Broadway und im Londoner Westend in die Welt des modernen Theaters eintauchen.

Aber nicht nur Einzelpersonen nehmen gerne an Eventreisen teil, sondern auch Unternehmen, Vereine und Gruppen nutzen die Reise zu bestimmten Veranstaltungshighlights, um ihren Angestellten, Kunden oder Mitgliedern einmal etwas Besonderes zu bieten. So sehen Unternehmen in Eventreisen die Möglichkeit, den Teamgeist und die Motivation ihrer Angestellten während eines Survival-Kurses, eines Motivationsseminars oder eines Koch-Workshops zu stärken. Geschäftskunden genießen hingegen bei der Unternehmens-Eventreise exklusive Privilegien, wie beispielsweise einen Logenplatz im Fußballstadion. Gerade Unternehmen nehmen daher gerne auch den Planungs- und Organisationsservice von spezialisierten Eventreise-Veranstaltern in Anspruch. Diese kümmern sich nicht nur um VIP-Tickets, Backstage-Pässe und Sonderführungen für Mitarbeiter und Kunden, sondern bieten auch ein zum Veranstaltungsthema passendes Rahmenprogramm an. Ob es sich dabei um exklusive Meetings mit Prominenten, individuelle Reisetipps und Betreuung handelt, oder einfach um Ausflüge, Vorträge und Führungen, Eventreise-Veranstalter sorgen mit innovativen Ideen, Serviceangeboten und Exklusivleistungen für ein interessantes Full-Service-Angebot.

Vereine und Gruppen verbinden mit Eventreisen hingegen vor allem das gesellige Miteinander während einer Veranstaltung, die in der Regel thematisch in das Interessengebiet des Vereins fällt. Insofern lockt die Bundesgartenschau Obst- und Gartenbauvereine an, während christliche Jugendgruppen zusammen zum Weltjugendtag fahren und Skiclubs beim Skispringen in Oberstdorf mitfiebern. Gerade Gruppen-Eventreisen für Jugendliche und junge Erwachsene bilden eine günstige Alternative zum individuell geplanten Konzert-, Festival- oder Musical-Besuch. Denn hier bestimmt weniger der Komfort während der Reise als vielmehr das Gemeinschaftserlebnis den Erfolg der Eventreise. Entsprechend dem Low-Budget-Prinzip von Jugend-Eventreisen ist daher auch die Unterbringung mit Zelten auf Campingplätzen, Matratzenlagern in Gruppenunterkünften oder Schlafsälen in Jugendherbergen sehr einfach gehalten. Gemeinschaftserlebnisse der besonderen Art versprechen zudem die Party-Fahrten im Metal-Train, auf dem Rock-Liner oder im Festival-Bus, welche zum Teil auch als Zubringer zu Großveranstaltungen, wie dem `Wacken Open Air´, dem `Time Warp´ in Mailand, der `La Techno Parade´ in Paris oder der `Street Parade´ in Zürich, dienen.

Ob es sich bei diesen Events um regelmäßig oder einmalig stattfindende Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Olympischen Spiele in London, Sonderausstellungen, Jubiläen oder Festivitäten, handelt, spielt bei der Definition von Eventreisen keine Rolle. Vielmehr bieten Eventreisen nicht nur die Möglichkeit, besondere Veranstaltungen zu einem bestimmten Termin mitzuerleben, sondern auch die jeweilige Stadt oder Region einmal näher kennen zu lernen. Insofern gleichen Eventreisen auch immer einer Reise-Stippvisite, um Urlaubstipps für die eventuell nachfolgende Städte- oder Kurzreise zu sammeln. Während für Eventreisen innerhalb von Deutschland in der Regel nur ein bis zwei Übernachtungen geplant werden, umfassen Reisen zu Veranstaltungen im Ausland meist bis zu fünf Tage. Je nach Anreisezeit kann die Eventreise aber auch länger als die klassische Kurzreise ausfallen. Denn gerade bei Events, die den Reisenden nach Übersee führen, bietet sich eine Verlängerung des Aufenthaltes an. Insofern wird zum Beispiel das Kirschblütenfest Hanami in Tokio mit einer Studien- und Rundreise durch Japan verbunden, das Formel 1-Rennen in Dubai, Malaysia oder Singapur mit einer Bade- und Kulturreise und der Karneval in Rio de Janeiro vielleicht auch mit einer Transatlantik-Kreuzfahrt. Natürlich kann es auch vorkommen, dass die weltgrößte Tuning-Messe SEMA (Specialty Equipment Market Association) in Las Vegas zufällig auch mit der eigenen Hochzeitsplanung zusammenfällt…