Internationale Automobil Ausstellung IAA 2011 und Genfer Auto-Salon 2012

Internationale Automobil Ausstellung IAA 2011

Zwischen dem 15. und 25. September findet die Internationale Automobil Ausstellung IAA, in Frankfurt am Main bereits zum 64. Mal statt. Dieses Jahr steht das Event unter dem Motto „Zukunft serienmäßig“. Die Messe kann bereits auf eine über 110-jährige Geschichte zurückblicken. Da sich die Messe so großer Beliebtheit erfreut, finden die Ausstellungen zum Thema PKW, sowie zum Thema Nutzfahrzeuge abwechselnd statt. Waren also im Jahr 2010 noch die Nutzfahrzeuge Mittelpunkt der Messe, beschäftigt sich das diesjährige Event wieder mit dem PKW.

Auch in diesem Jahr wird es wieder Aktionen zum Mitmachen geben. Große und kleine Besucher können beispielsweise an Testfahrten teilnehmen. Auch die Fachbesucher kommen in diesem Jahr wieder auf ihre Kosten. So gibt es zum Beispiel einen Fachkongress, der sich mit der Thematik Elektromobilität auseinandersetzt. Bereits im Jahr 2009, als die letzte Ausstellung zum Thema PKW stattfand, war das Event gut besucht. 781 Hersteller aus 30 Ländern präsentierten das eine oder andere Auto. Zur damaligen Präsentation kamen 845.000 Besucher. Ein Drittel davon, stellten Fachbesucher dar. Für dieses Jahr wird eine noch deutlich höhere Besucherzahl erwartet. Auch kündigten sich bis zu 900 verschiedene Aussteller an.

Im vergangenen Jahr standen die Nutzfahrzeuge auf dem Programmplan der IAA. Besucher konnten an zahlreichen Produktpremieren teilhaben. Die Ausstellung fand in Hannover statt. Über 272 Premieren aus aller Welt waren zu beobachten. Es gab Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren verschiedener Nutzfahrzeuge zu bestaunen. Eine Gruppe machten dabei die Lastkraftwagen und Sattelzugmaschinen aus. Zum Beispiel wurde der LOW ENTRY CAB TRUCK 628 UHB (6X4) vorgestellt. Auch wurde die Antriebseinheit PROFESSIONAL 1144 ACX (4×2) einem interessierten Publikum präsentiert. Des Weiteren bildete die Commercial Vehicle Group einen Teil der Ausstellung. Vorgestellt wurde unter anderem das Future Truck Fahrerhaus. In einer Ausstellungshalle präsentierte die Fliegl Bau- und Kommunaltechnik GmbH verschiedene LKW. Darunter auch der ASW Stone LKW. Viele weitere Aussteller präsentierten neuartige Produkte im Bereich der Nutzfahrzeuge, die vor allem Besucher aus dem landwirtschaftlichen Bereich interessierten. Zur letztjährigen Auto Ausstellung kamen etwa 250.000 Besucher. Der Fokus der Aussteller lag bei neuen, energieeffizienteren Antriebsmöglichkeiten. Auch wurde präsentiert, wie die Technologie bereits vorhandener Modelle sich noch verbessern und optimieren lässt.

Genfer Auto-Salon 2012

Auch im Jahr 2012 findet wieder ein Genfer Auto-Salon im schweizerischen Genf statt. Dabei handelt es sich um eine internationale Ausstellung, welche sich mit dem Auto und dessen Zubehör beschäftigt. Erwartet werden 250 Aussteller aus 30 Ländern. 900 Automodelle werden ausgestellt. Die Veranstaltung findet sowohl innerhalb der Halle, als auch im Außenbereich statt. Fast alle bekannten Automarken sind auf dem Genfer Auto-Salon vertreten. Präsentiert werden Fahrzeuge der Zukunft und Gegenwart. Autoteile werden genauso thematisiert, wie neue Antriebsmöglichkeiten. So ist auch auf dem Genfer Auto-Salon des Jahres 2012 das Elektroauto ein Thema. Verschiedene Attraktionen machen den Besuch der Automesse zu einem unvergesslichen Ereignis, nicht nur für Autofans. Die Veranstaltung zählt zu den fünf wichtigsten Automobil Messen überhaupt. Außerdem ist es die einzige Automobil Ausstellung, die jedes Jahr im Frühling stattfindet. Wie in jedem Jahr, zog die Veranstaltung auch im Jahr 2011 wieder viele Besucher in ihren Bann. Es kamen etwa 700.000 Gäste. Auch in diesem Jahr spielten alternative Antriebsmöglichkeiten eine entscheidende Rolle. Ebenso wurden Rennautos vorgestellt. Interessierte Besucher hatten die Möglichkeit eine Probefahrt mit einem Elektroauto zu unternehmen. Auch für das kommende Jahr 2012, erwarten die Veranstalter einen Erfolg auf ganzer Linie. Dies trifft sowohl auf die erwarteten Präsentationen, als auch auf den Besucherandrang zu.